Zoo Rostock folgen

„Glanzlichter der Naturfotografie“ erstrahlen im Zoo

Pressemitteilung   •   Jul 20, 2018 12:02 CEST

Eröffneten heute die Ausstellung: Torsten Fries (Finanzamt), Ingrid Köpke (Aufsichtsrat Zoo), Dittmar Brandt (Zooverein), Dr. Ait Stapelfeld (Finanzamt), Ulrike Jahnel (Aufsichtsrat Zoo), René Gottschalk (Zoo). (Foto: Zoo Rostock / Braun)

Eröffnung der Foto-Ausstellung im Altweltaffen-Haus

Jedes Jahr gehen die Sieger des vorjährigen Foto-Wettbewerbs „Glanzlichter der Naturfotografie“auf Wanderschaft. Der Internationale Naturfoto-Wettbewerb wird vom Projekt Natur & Fotografie in Monreal organisiert und blickt in diesem Jahr auf eine 20-jährige Geschichte zurück. Bis heute hat sich in der Fotografie wie auch bei den Glanzlichtern einiges verändert. Es wurden weitere Aufnahmetechniken in der digitalen Fotografie erlaubt, auch stellte sich immer wieder die Frage, ob nicht weitere Nachbearbeitungen am Computer zugelassen werden – im Glanzlichter-Wettbewerb steht jedoch die Fotografie im Fokus, nicht die überwiegende Nachbearbeitung am Computer.
Unglaublich, aber wahr, musste beim Foto-Wettbewerb 2017 erstmals der Gewinner disqualifiziert werden. Marcio Cabrals Foto „Futtersuche mit Beleuchtung“, das einen Ameisenbären und Glühwürmchen-Schwarm an einem Termitenhügel im Emas Nationalpark in Brasilien zeigt, stellte sich aller Wahrscheinlichkeit nach als Täuschung heraus.

Diese kuriose Geschichte ebenso wie die neuen Gewinnerbilder des Glanzlichter-Foto-Wettbewerbs können ab heute bis zum 28. Oktober im Altweltaffen-Haus entdeckt werden. René Gottschalk, Leiter Marketing und Besucherservice im Zoo Rostock, eröffnete gemeinsam mit Dr. Ait Stapelfeld und Torsten Fries vom Finanzamt Rostock die Ausstellung. Denn neben den 30 Fotografien im Zoo sind auch Bilder im Finanzamt sowie in Lenk's Restaurant im Stadthafen ausgestellt.

„Der Zoo zeigt bereits seit 2009 jedes Jahr eine Auswahl der Bilder aus dem Naturfoto-Wettbewerb“, gab René Gottschalk bei der Eröffnung freudig bekannt. „Wir bedanken uns herzlich beim Finanzamt, das bereits seit vielen Jahren zur weiteren Verbreitung der Fotos beiträgt. Das Amt ist eine zentrale Anlaufstelle in Rostock.“ Auch dem Rostocker Zooverein und dem Aufsichtsrat des Zoos wurde der Dank für die stetige Unterstützung ausgesprochen, durch die ermöglicht wird, dass das Altweltaffen-Haus ganzjährig mit tollen Ausstellungen bereichert wird. Seinen Anfang nahm der Ausstellungsort mit der Präsentation der „Glanzlichter der Naturfotografie“.

Der Rostocker Zoo gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen Norddeutschlands. 2015 wurde er in seiner Kategorie (bis 1 Millionen Besucher) zumbesten Zoo Europas gewählt. Besonders gute Noten gab es für die Qualität der Tierhäuser und Gehege, für seine grüne Landschaft und Vegetation, das einzigartige zoologisch-botanische Ambiente sowie für die vielfältigen Bildungsangebote. Zudem wurde der Zoo mehrfach mit dem Gütesiegel „Familienfreundliche Einrichtung“ ausgezeichnet. An unseren Erfahrungsstationen und auf den Spielplätzen haben kleine und größere Besucher die Gelegenheit, sich auszuprobieren und auszutoben. Jede Menge Veranstaltungshighlights, öffentliche Schaufütterungen und tierische Erlebnisse runden das Angebot für die ganze Familie ab.

Im Zoo Rostock gehen Sie auf Entdeckungsreise, begegnen exotischen Tieren und bewundern botanische Schätze. Im größten Zoo an der deutschen Ostseeküste verbringen Sie zu jeder Jahreszeit einen erlebnisreichen Tag. Gleichermaßen lädt die einmalige Parklandschaft zum Entspannen und Erholen ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy